Deutschmusik Song Contest 2018: Die Finalteilnehmer stehen fest

Dreiunddreißig Solo-Künstler und Gruppen haben es mit ihren Rock-, Pop- oder Schlager-Songs in die Endausscheidung zum Preis für deutsche Musik geschafft, der im Rahmen des Deutschmusik Song Contests in diesem Jahr zum sechsten Male verliehen wird Site0 von Ingo Kussauer (09.04.2018)
Titelbild

Deutschmusik Song Contest 2018 geht in den Endspurt. Das monatelange Suchen nach dem nächsten großen Hit geht zu Ende. Eine Expertenjury und 1.172 Fans (Online-Voting) kürten 33 Finalisten, die sich schon an insgesamt 243 Bewerbern vorbeigesungen haben. Durch die Publikumswahl und die Jury-Wertung konnten die Teilnehmer im Ganzen sieben Punkte erreichen. Mindestens vier Stimmen wurden gebraucht, um in der Finalrunde dabei sein zu können. Drei Finalplätze wurden per Wildcard-Voting durch die Fans vergeben.

Die Dreiunddreißig durch eine Kombination von Publikumsabstimmung und Jury ausgewählten Künstler und Gruppen sind:

Angela Nebauer mit „Lieb mich” (7 Punkte)
KRÄHE mit „Mein Sohn“ (7 Punkte)
Frank Wesemann mit „Unbeschreiblicher Moment“ (7 Punkte)
Frank Frey mit „Das sind die Momente“ (7 Punkte)
Kidd Hade mit „Eisberg“ (7 Punkte)
IsyVoice mit „Alles was wir brauchen“ (6 Punkte)
Mathias Neumann feat. Chrissy mit „Welle“ (6 Punkte)
Die Kaiser mit „In der Hölle mach ich weiter“ (6 Punkte)
Michael Ammon mit „Mein Herz“ (6 Punkte)
Marc Sandorf mit „Königin der Nacht“ (6 Punkte)
T-LA mit „Kalt“ (6 Punkte)
Daniela Maul mit „Frei“ (6 Punkte)
Mike van Hyke mit „Frieden für die Menschen“ (6 Punkte)
Christian Deussen mit „Hell wie die Sonne“ (6 Punkte)
Schirmbeck&Schott mit „Still“ (6 Punkte)
Kimberly mit „Augenblick“ (6 Punkte)
The Cascades mit „Wenn der Regen kommt“ (5 Punkte)
Mirco Clapier mit „Ich Träum” (5 Punkte)
Miriam Riemer mit „Ein Ton“ (5 Punkte)
Randfigur mit „Sternenhimmel“ (5 Punkte)
Nicci Sander mit „Pure Poesie“ (5 Punkte)
Captain Kafka mit „Nebelgesichter“ (5 Punkte)
KRIZ mit „Wo ist der Sommer?“ (5 Punkte)
Michel Pop mit „Solang das Glas nicht bricht“ (5 Punkte)
Markus D’Ambrosi feat. Susann Scho?nfeld mit „Das Leben ist schön“ (5 Punkte)
KULTREKORDER mit „Wo Du Bist“ (4 Punkte)
Micha Wagner mit „Fühlst du…“ (4 Punkte)
Christian feat. Jess mit „Summer“ (4 Punkte)
Stefan Lucca mit Lukas & Fabian mit „Mit Papa ist es am schönsten“ (4 Punkte)
Achim Meder mit „So was wie Du“ (4 Punkte)
Silvya mit „Der Player von der Stadt“ (Wildcard)
Astrid Hauke mit „Verl ein guter Grund“ (Wildcard)
Miles Shane mit „Kinder an die Macht“ (Wildcard)

Die Finalshow findet voraussichtlich Ende April im Programm von Volldampfradio statt und kann via Internet Live-Stream weltweit verfolgt werden. Dann werden die Gewinner des 6. Deutschmusik Song Contests mit dem Preis für deutsche Musik (DMSC-Musiker-Awards) ausgezeichnet. Um zu ermitteln, dass der Musikpreis auch an dem oder die Richtigen verliehen wird, werden die Finalteilnehmer letztmalig beurteilt. Die Preisrichter bewerten fachkundig die musikalische Kreativität bzw. Originalität, Ausdruck und Stimme sowie die Besonderheiten in den Texten.

Weitere Infos zum Deutschmusik Song Contest, den teilnehmenden Musikerinnen und Musikern:
www.deutschmusik-songcontest.de

Kommentare & Bewertungen

Jetzt selbst kommentieren/bewerten!

© 2018 artileipzig.de - Sonja Laaser. All rights reserved.
all graphics, logos, designs, page headers, buttons, icons and other service names are the trademarks of nachtausgabe.de GmbH.