Musik: Sommer, Sonne und Uni

Vom 18. bis 20. Juni fand auf dem Campus Jahnallee zum fünfzehnten Mal das Campusfest statt. ARTiLeipzig berichtet über eine Auswahl der Live- Auftritte des zweiten Tages: David Jonathan, Maike Rosa Vogel, Heisskalt und Shantel. Site4 von Tina Paulick (24.06.2013)
Titelbild

Das Leipziger Campusfest ist das größte studentisch organisierte Festival Mitteldeutschlands. Die Organisator_Innen rund um den StuRa setzten wie gewohnt auf die Mischung aus Sport, Kultur und Politik. Es gab aber auch Neuerungen wie die Ausdehnung auf drei Tage. Sowohl Newcomer_Innen als auch international bekannte Künstler_Innen begeisterten das Publikum auf drei Bühnen. Da man auf Festivals leider nicht überall gleichzeitig sein kann, entgingen mir die sicherlich ebenfalls hörenswerten Auftritte von Ira Atari, I’M Not A Band, Extrawelt, Titanmoon und den Leipzigern Zen Zebra.

Aller Anfang ist schwer

Den schwierigen Job des Openers hatten David Jonathan. Hinter diesem biblisch anmutenden Namen verbirgt sich keine Einzelperson sondern eine vierköpfige Band. Obwohl die Melodien der englischsprachigen Popsongs zum mitwippen verleiteten, unterhielten sich die meisten Besucher_Innen noch in Grüppchen, wodurch die Musik zum Hintergrundsound des Sommers wurde. Immerhin gab es einen begeisterten Tänzer, den die Band kurzerhand zum Tamburinspieler beförderte.

David Jonathan © Sarah Storch Alte Eule

Das wirkliche Leben im Hörsaal

Im Hörsaal gab es an diesem Abend keine Vorlesung, sondern die Liedermacherin Maike Rosa Vogel zu hören. Die Location war zwar einzigartig, akustisch aber nicht geeignet, was die Texte schwer verständlich machte. Was man jedoch verstand war melancholisch- sarkastische Gesellschaftskritik. Eine zusätzliche Portion Wortwitz ließ schon tausendmal debattierte Auswirkungen der kapitalistischen Konsumgesellschaft wieder lebendig wirken. „Was glaubst du wer du bist?“ beispielsweise ist eine Kriegserklärung an Menschen, die Fantasie und Neugier ihrer Kinder in starren Weltbildern einsperren. In den mit Gitarre und Mundharmonika instrumentierten Liedern erkennt man sich selbst wieder: Alltagsängste, Familienleben, der Wunsch nach Freiheit und Individualität – das Lebensgefühl unserer Generation, wahrscheinlich jeder Generation.

Maike Rosa © Tina Winkhaus

Heißkalt rocken . . .

Die Stuttgarter Band Heisskalt dagegen verpackt den Facettenreichtum des Lebens in hartem Deutschrock, den sie mit poppigen Rhythmen und beinahe rapartigen Textfragmenten durchsetzen. Auch wenn weder der Musikstil noch die Songtexte wirklich neu sind, lieferte die Band eine energiegeladene Show ab, die das Publikum trotz Abendschwüle zum Tanzen brachte.

Und abtanzen

Headliner des Abends waren Shantel und das Bocuvina Club Orkestar. Shantel steht für den Produzenten und DJ Stefan Hantel, der seit mehreren Jahren erfolgreich ost –und südosteuropäische Folklore mit Clubbeats und diversen anderen Genres kombiniert. Rasante Trompetenriffs und Textelemente in einer slawischen Sprache, die das Publikum frei nach Gehör nachsingt, sind das Erfolgsrezept von Partyhymnen wie „Disco Partizani“. Doch Balkan-Pop ist keine niveaulose Tanzmucke: Stücke wie „Planet Paprika“ karikieren die Verwunderung darüber, warum ein Deutscher Balkanmusik spielt. Musik kennt keine Staatsgrenzen, sie ist international und multikulturell.

 

Fotos: Harald H. Schroeder, Sarah Storch Alte Eule, Tina Winkhaus

 

http://www.campusfest-leipzig.de/

http://www.davidjonathanmusic.com/

http://www.maikerosavogel.com/

http://www.heisskaltmusik.de/

http://www.bucovina.de/

http://www.iraatari.de/

http://www.imnotaband.com/

http://titanmoon.net/

https://www.facebook.com/pages/Extrawelt/25842915423

http://www.zenzebra.de/

 

Tina Paulick studiert Anglistik und Germanistik an der Universität Leipzig. Weitere Artikel der Autorin hier

Kommentare & Bewertungen

Jetzt selbst kommentieren/bewerten!

© 2017 artileipzig.de - Sonja Laaser. All rights reserved.
all graphics, logos, designs, page headers, buttons, icons and other service names are the trademarks of nachtausgabe.de GmbH.