Theater / Words: Von Gespenstern und anderen Stadtbewohnern

Vom 3. bis 7. Juli konnte man ausgehend von der Schaubühne Lindenfels die GPS-gesteuerte Audiowalk-Skizze GHOST TRACKS: KARL-HEINE-STRASSE begehen. Site4 von Tina Paulick (09.07.2013)
Titelbild

 

Die Mischung aus historisch-politischem Überblick, Zukunftsszenarien und moderner Kunst ist ein Projekt der Theater- und Performancegruppe friendly fire, bestehend aus Melanie Albrecht, Michael Wehren und anderen wechselnden Teammitgliedern.

Smartphone, Kopfhörer und die eigenen Füße lassen die Teilnehmenden zu Publikum und Protagonist_innen dieser Raum- und Zeitreise werden. Entlang zahlreicher mit Audiotracks versehener GPS-Punkte führt die Strecke durch die nähere Umgebung der Heine-Straße. Zwischen Experteninterviews sowie Zeitzeugen - und Anwohnergesprächen besteht keine direkte Chronologie, vielmehr sind die Elemente durch die Thematik Stadt am Beispiel der vermeintlichen Boom-Viertel Plagwitz und Lindenau verbunden. Anders als bei typischen Führungen sucht sich jede_r einen eigenen Weg und hat die Möglichkeit beliebig zwischen Tracks zu wechseln. Da eineinhalb Stunden nicht ausreichten, habe ich leider keinen Blick in Leipzigs Zukunft werfen können.

Da und doch nicht hier

Eckpunkte bilden monologische Einschübe rund um zentrale Fragen wie „Was ist eine Stadt?“ und „Welche Wechselwirkungen bestehen zwischen ihr und den Menschen – ihren Erbauern und Bewohnern?“. Theorieansätze zu Bürgerpartizipation werden durch Beispiele wie eine Wohnwagensiedlung lebendig. Auch wenn der Grundton eher düster ist, komme ich mir zwischen Geschäften, alternativen Kneipen, Baustellen und Unkraut vor wie eine Geschichtensucherin. Man bewegt sich in einander überlappenden Parallelwelten. Während Kinderwägen vorbei rollen, lausche ich Berichten über Rüstungsindustrie und Zwangsarbeit. Ein alter Mann erzählt, wie seine ehemaligen Kollegen nach der Wende wegzogen; im Hintergrund Autolärm, dabei ist die Straße völlig leer. An anderen Stellen dagegen harmonieren akustische und visuelle Wahrnehmungen. Begleitet von Chorgesang, passiere ich eine Kirche und auf dem verlassenen Jahrtausendfeld erzählt eine Frau von utopischen Bebauungsplänen für dieses Brachland. Diese Gegend beherbergt mehr als ihre Oberfläche vermuten lässt. Das demokratischste an Städten ist, dass nichts und niemand je völlig verschwindet, man muss nur gründlich suchen.

Thumb_crop_200x100_blog_32076_7327_6769

Die Stadt lebt

GHOST TRACKS ist eine detaillierte und professionell umgesetzte Erkundungstour durch zwei mythenumrankte Leipziger Stadtteile. Nach dieser Reise bin ich nicht mehr sicher was genau eine Stadt ist. Bis jetzt war Leipzig einfach der Ort an dem ich wohne, arbeite und meine Freizeit verbringe. Andere Menschen assoziieren jedoch mit derselben Stadt etwas völlig anderes: Blüte oder Ende einer Kultur, historische Ereignisse oder Freiheitseinschränkung. Die Stadt ist nicht nur Beton, Glas und Stahl, sondern ein lebendiges Wesen, das vergangene Geister, gegenwärtige Menschen und zukünftige Lebensformen in sich vereint. Dieses Geschöpf wird durch mehr oder weniger vorhersehbare Wandlungsprozesse und nicht zuletzt durch jeden seiner Bewohner verändert.

Das Ghost Tracks Team besteht aus Melanie Albrecht, Josephin Eckhardt,
Susann Jehnichen, Anika Strümper, Florian Tepelmann und Michael Wehren.

Mit einer Software von Radio Aporee kann man bereits aufgenommene Tracks herunterladen und nachlaufen oder selbst kreativ werden.

 

Logo: Melanie Albrecht (friendly fire)

Foto: Susann Jehnichen

http://friendlyfire-friendlyfire.blogspot.de/

 

In Kooperation mit der Schaubühne Lindenfels, Radio Aporee und Radio Blau

http://www.schaubuehne.com/

http://aporee.org/aporee.html

http://www.radioblau.de/

 

Tina Paulick studiert Anglistik und Germanistik an der Universität Leipzig. Weitere Artikel der Autorin hier

 

Kommentare & Bewertungen

Jetzt selbst kommentieren/bewerten!

© 2017 artileipzig.de - Sonja Laaser. All rights reserved.
all graphics, logos, designs, page headers, buttons, icons and other service names are the trademarks of nachtausgabe.de GmbH.